100% sicherer einkauf ssl ts

Warenkorb ist leer.

Gesamt: 0,00 €

Zur Kasse

One Earth One Ocean e.V.

Wir unterstützen die “Maritime Müllabfuhr“!

 

Vielleicht hast du schon gesehen, dass wir, anders als andere Online-Shops, keine kostenlosen Retouren anbieten. Durch den Online-Handel verursachte Retouren sorgen alleine in Deutschland pro Jahr für rund 238 000 Tonnen CO2. Zum Vergleich: Um dieselbe Menge CO2 mit Autofahrten zu produzieren, müsstest du im selben Jahr täglich 2200 Mal von Hamburg nach Moskau fahren.

 

Du fragst dich jetzt vielleicht was kostenpflichtige Retouren und der Verein One Earth – One Ocean e.V. (OEOO) verbindet. Ganz einfach: Deine Rückversandkosten werden von uns zu 100% an den Verein gespendet. So unterstützen wir gemeinsam die tolle Arbeit von One Earth – One Ocean!

Was ist One Earth – One Ocean e.V.?

One Earth – One Ocean e.V. (kurz: OEOO) beschäftigt sich mit dem Gewässer- und Küstenschutz. Der Verein hat es sich zum Ziel gesetzt mit einem selbst entwickelten Konzept, Gewässer auf der ganzen Welt von Plastikmüll, Öl und Schadstoffen zu befreien.

 

Der Verein bezeichnet sich selbst als „Maritime Müllabfuhr“, denn mit den eigens entwickelten Müllsammelschiffen sammelt OEOO Plastikabfälle in Küstenregionen und Mündungsgebieten von Meer und Binnengewässern und bereitet die Abfälle anschließend auf.
 

         

 

 

Warum sammelt OEOO Plastikabfälle in Gewässern?

Anders als organische Abfälle wie deine Bananenschale oder dein Baumwoll-T-Shirt zerfallen Plastikabfälle nicht problemlos in Teile, die zum natürlichen Kreislauf der Natur zurückkehren können. Tüten, Einwegbecher, PET-Flaschen – diese Materialien benötigen bis zu 450 Jahre bis sie vollständig zerrieben sind. Und dann? Der zerriebene Plastikmüll wird zu Mikroplastik. In unseren Weltmeeren befinden sich bereits ca. 4 Milliarden Plastikteilchen pro Quadratkilometer – kaum vorstellbar, oder?

 

Mikroplastik verunreinigt aber nicht nur unsere Meere, es gelangt auch in die Nahrungsketten von Fischen und anderen Meerestieren. Diese können dadurch nicht nur qualvoll verenden, durch den Konsum von Fisch kann Mikroplastik auch für den Menschen gefährlich werden. Weiterhin kann es passieren, dass auch unser Trinkwasser durch Mikroplastik verunreinigt wird.

 

Aber nicht nur Mikroplastik gefährdet Meereslebewesen, Seevögel und letztlich auch das gesamte Ökosystem Meer. Tiere verheddern oder strangulieren sich mit Plastikabfällen oder halten diesen für Nahrung. Jährlich sterben so mehr als 1 Million Seevögel und über 100.000 andere Meereslebewesen.
 


 

Hamster, Kuh und Elefant – die Müllsammelschiffe von OEOO

Mit den SeeHamstern und der SeeKuh sammelt OEOO Plastikmüll in Küstenregionen und Mündungsgebieten von Meeren und Binnengewässern.

Der erste SeeHamster kam bereits im Jahr 2012 zum Einsatz und ist das kleinste Müllsammelschiff. Die kleinen Katamarane sind mit einem Fangnetz oder einem Fanggeschirr ausgestattet und können so Plastikabfälle aus Binnengewässern sammeln. Die SeeHamster sind derzeit sowohl in Deutschland als auch in Asien im Einsatz.
 

                

 

Die SeeKuh ist ebenfalls auf der Bauart eines Katamarans basiert. Sie ist das zentrale Sammelschiff von OEOO. Die Netze, die zwischen den Rümpfen der SeeKuh gespannt werden, können Plastikmüll aus einer Tiefe von bis zu 2 Metern sammeln. Die SeeKuh fährt nur sehr langsam, damit große Lebewesen im Wasser die Gelegenheit haben den Netzen auszuweichen und kleine Lebewesen durch die Netze gelangen können. An Bord der SeeKuh befindet sich zudem ein kleines Labor, mit dem die Besatzung Wasseranalysen durchführen kann, um die gesammelte Kunststoffart zu bestimmen. Die SeeKuh ist sehr flexibel. Sie lässt sich zerlegen und in vier Containern verstauen, so dass sie weltweit einsetzbar ist.


 

              

 

OEOO plant in Zukunft eine ganze Flotte solcher Katamarane einzusetzen. Diese sollen, ferngesteuert und mit erneuerbarer Energie betrieben, Plastikmüll sammeln und an den großen SeeElefanten liefern.

 

Der SeeElefant ist ein umgebautes Containerschiff, das mit Anlagen zur Sortierung und Aufbereitung von Plastikabfällen ausgestattet sein wird. OEOO plant den SeeElefanten ab dem Jahr 2021 zum Einsatz zu bringen. Während die SeeKuh die gesammelten Abfälle bisher an Land bringt, damit diese dort recycelt werden, wird der SeeElefant direkt auf See stationiert um die dort, von der SeeKuh aufgenommenen Abfälle zu recyceln.
 

 

Neben den Müllsammelschiffen und dem Recyclingschiff SeeElefant organisiert OEOO auch weltweite CleanUps, bei denen OEOO-Mitglieder und ehrenamtliche Helfer Plastikabfälle aus der Natur sammeln, bevor sie in Gewässer gelangen können. Wenn du dich über alle Aktionen und die Bildungsarbeit von OEOO interessierst, dann besuche unbedingt die Website des Vereins:

 

https://oneearth-oneocean.com

 

Auch wenn du keine Artikel zurücksendest, kannst du OEOO unterstützen. Nutze dafür einfach unsere Spendenaktion:

 

 

Wir danken dir, auch im Namen von OEOO, für deine Unterstützung.

Besuchen Sie uns

sn-fb tiktok sn-ig sn-yt
ts idealo etracker ssl